Blick über Paris vom Eifelturm

 

J’adore Paris – Ich liebe Paris!

Paris ist eine wunderschöne Stadt mit bemerkenswerter Architektur, vielen kleinen Cafés und tollen Sehenswürdigkeiten. Und das Gerücht, man würde mit Englisch nicht zurechtkommen, ist auch eine glatte Lüge! Die Pariser sind sehr freundlich, hilfsbereit und viele sprechen Englisch. Sie freuen sich zwar besonders wenn man es erstmal auf Französisch versucht, aber wenn das nicht geht, ist es auch nicht schlimm.

Sehenswertes

Paris ist in ein paar Tagen nicht zu schaffen. Es gibt so unglaublich viel zu sehen. Es ist also wichtig sich einen realistischen Plan zu machen was genau man sich anschauen will. Dabei sollten die Wartezeiten an vielen Stationen nicht unterschätzt werden. Ich kann nur raten, sich zumindest auch einen Tag zu nehmen, an dem kein Sightseeing geplant ist, sondern an dem man einfach mal drauf los läuft und sich ein paar schöne Stadtviertel anschaut. Hier kann ich Marais oder Montmartre empfehlen. In Marais findet man viele kleine Gassen, kleine Läden und Cafés. Montmartre ist das Künstlerviertel. Es gibt eine ganz tolle und kostenlose Stadtteilführung, die sich „Paris mal anders“ nennt. Hier werden nicht nur die typischen Fakten über Moulin Rouge oder die Französische Revolution erzählt. Es wird aus dem Nähkästchen geplaudert. Man erfährt wo Van Gogh gewohnt hat, warum er nur ein Ohr hatte und warum seine Bilder einen Gelbstich hatten. Dazu gibt’s ein paar nette Storys zu den Wohnbedingungen von damals und heute und wer sich wann und warum im Moulin Rouge so rumgetrieben hat. Die Tour endet am Sacré-Coeur, von dem man den besten Blick über Paris hat. Achtung: Man sollte gut zu Fuß sein denn hier ist Berg erklimmen angesagt!

Wenn es um Sehenswürdigkeiten geht, ist natürlich auch der Eifelturm zu erwähnen. Man kann hier vorher Online-Tickets kaufen, sodass man keine Wartezeit hat. Damit spart man sich so einige Stunden. Die Tickets kosten für die zweite Ebene 36 € (im Vergleich 11 € mit anstehen). Mein Tipp: Nicht die Tickets bis ganz oben ohne Anstehen kaufen, die sind nämlich teuer und auf der zweiten Ebene müssen alle den Aufzug wechseln und kurz warten, bis es ganz nach oben geht. Auf der zweiten Ebene kann man dann lieber direkt die Tickets bis nach oben kaufen für 6 €. Und ich bin nicht der gängigen Meinung, dass die zweite Ebene ausreicht. Die Fahrt ganz nach oben lohnt sich bei gutem Wetter!

Und nicht vergessen: den Eifelturm muss man unbedingt auch bei Nacht gesehen haben, da wird er wunderschön beleuchtet. Achtung: Das Veröffentlichen der Fotos vom Eifelturm bei Nacht ist allerdings verboten.

Sehr lohnenswert sind auch die Katakomben von Paris. Hier läuft man wirklichen zwischen Schädeln und Knochen unter Paris herum. Dies ist allerdings nichts für Leute mit Platzangst! Eine Audio Tour für 5 € lohnt sich!

Im Louvre gibt es 3 Eingänge und ich kann den im Keller der Galarie du Carrousel empfehlen. Am besten man ist um 8:30 da, es öffnet um 9 Uhr und so steht man nicht mal eine Stunde an. Der Eingang ist vor allem bei Regen zu empfehlen, weil man hier im Trockenen wartet. Nachmittags ist es nicht zu empfehlen, da sind die Wartezeiten meist mehrere Stunden.

Essen und Trinken:

Auf jeden Fall empfehlenswert ist ein typisches Crêpes de Parisienne. Das ist keins mit Nutella wie man es aus Deutschland kennt, sondern deftig mit Käse. Schmeckt super! Auch die Dessert Karte darf man nicht ignorieren, da haben die Franzosen so einige süße Träume zu bieten!

Morgens im Hotel sollte man unbedingt zum Croissant greifen und als Zwischenmahlzeit mal in einer Boulangerie ein „Pain au chocolat“ holen, es schmeckt einfach wirklich wesentlich besser als bei uns.

Dafür ist auch alles etwas teurer als in Deutschland, aber es hält sich in Grenzen. Mit zwei Personen ein Mittagessen mit einem Wein und einem Nachtisch zum Teilen liegt man zwischen 35 und 50 Euro.

Ans Trinkgeld sollte man in Restaurants und Taxis denken, etwa 15 %. In Bars und Cafés ist dies allerdings nicht üblich. Eine Karaffe Leitungswasser gibt es immer kostenlos an den Tisch. Wenn man wirklich nur einen Kaffee trinken möchte, ist es günstiger ihn an der Bar zu trinken. Setzt man sich an den Tisch, dann zahlt man drauf.

Besonderer TIPP

Besonders empfehlen kann ich es für alle unter 26! Denn ihr könnt noch richtig sparen. Metro Tickets an Wochenenden und Feiertagen kosten euch pro Tag nicht mal 4 € und in die meisten Museen kommt ihr komplett umsonst, ja auch ins Louvre zur Mona Lisa.

Jetzt kann ich nur hoffen mit meinen Tipps etwas geholfen zu haben und viel Spaß in Paris wünschen! Falls Sie noch nicht gebucht haben, kommen Sie einfach ins Reisefenster, wir beraten Sie gerne und suchen ein günstiges Angebot heraus.

 

Kontaktbild

Beratung und Buchung

Unser Team steht Ihnen

Montag bis Freitag

von 09:00 - 12:00 &  14:30 - 18:00

Mittwoch von 09:00 - 12:00

sowie Samstag

von 09:30 - 12:30

gerne zu Verfügung.

 

Bahnhofstr. 12

64732 Bad König im Odenwald

Tel 06063 - 585 61

Fax 06063 - 585 63

EMail : info@ihr-reisefenster.de